bambino cetriolo mano "Man würde sagen, ein kleines Kind mit 6 Monaten sage: Ich will nicht zulasten meiner Mutter leben; ich bin ein menschliches Wesen, das sich von alles ernähren kann." - Maria Montessori

Nach Maria Montessori gibt es die ersten Anzeichen wie z.B. der erste Zahn, die Fähigkeit sitzen zu bleiben oder die Gegenstände in den Händen halten zu können, welche aussagen, dass das Kind bereit wäre zu experimentieren und eine Speise anders als Milch zu sich nehmen würde. Es darf aber nicht vergessen werden, dass jedes Kind in die Entwöhnungsphase kommt sobald es dafür bereit ist.

Um erste Annäherungen mit einer neuen Ernährung zu starten wird ein ruhiger Zeitpunkt ausgewählt, um das Kind zu beruhigen und es so gut wie möglich miteinzubeziehen. Die Entwöhnung ist ein wichtiger großer Entwicklungsschritt mit vielen Veränderungen, das jedes Kind nach der Geburt angehen muss.

Das Experimentieren mit dem Essen geht anhand von mehreren Sinnen von sich: Sehsinn, Tastsinn, Geruchssinn und Geschmackssinn. Es ist wichtig, das Kind anhand der Sinne experimentieren zu lassen z.B. die Neugier durch das Angreifen der Speisen mit den Händen.

Das Essen muss beim Kind Neugier auslösen und dem Kind die Zeit gegeben werden bis Interesse aufkommt, sich daran zu gewöhnen und die neuen Geschmäcke zu akzeptieren.